Rainer Bergmann: Weiter Raum. 60 x 80 cm, Öl auf Leinwand, 2022. Grosse, weite Räume sind Räume, in denen das Denken, das Erinnern und das Träumen Platz haben.

Menschen und Orte

Rainer Bergmann stellt im Comoedienhaus aus
Ab Donnerstag, 13. Oktober, sind im Theaterfoyer des Comoedienhauses Bilder von Rainer Bergmann, Mitglied der Hanauer Kunstgruppe Simplicius, zu sehen. Die neun großformatigen Werke in Acryl und Öl zeigen Alltagssituationen und soziale Räume, die der Künstler in verschiedenen europäischen Ländern erlebt hat. Er thematisiert damit Gemeinsamkeiten und Kernthemen von Menschen, gleich wo sie leben. Die Ausstellung wird um 18 Uhr durch Hanaus Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck, Comoedienhaus-Geschäftsführerin Nicole Rautenberg und Dalia Viragh als Projektleiterin der Ausstellungsreihe eröffnet. Interessierte sind herzlich willkommen.

In Hanau am richtigen Platz

Rainer Bergmann M.A. ist Maler und Supervisor/Coach. Seit 2014 betreibt er neben seiner Beratungspraxis ein Atelier für Figurative Malerei. „Meine hauptberufliche Tätigkeit ist der Resonanzboden für meine künstlerische Arbeit. Ich male eigentlich keine Bilder, sondern Themen, die mich beschäftigen. In meinen Bildern setze ich Erfahrungen von Menschen mit ihren komplexen Themen wie Identität, Beziehung und Veränderung visuell um“, sagt er.
Technisch orientiert sich Rainer Bergmann an den französischen Impressionisten, vor allem an Paul Cezanne, nimmt aber auch Impulse zeitgenössischer Malerinnen und Maler wie Xenia Hausner (Wien), Akos Birkas (Budapest) und Tim Eitel (Paris) auf. Seine künstlerischen Arbeiten wurden 2021 mit dem Recognition Prize des Palm Art Award ausgezeichnet.
In den letzten Jahren war Bergmann auf Messen in New York, Zürich, Nürnberg und Wiesbaden sowie bei Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland vertreten. Seine Bilder sieht er jedoch gerade in Hanau, einer für ihn sehr zeitgenössischen und multikulturellen Stadt, am richtigen Platz.
Bergmanns Bilder können bis zum 22. Mai 2023 beim Besuch von Kulturveranstaltungen sowie während der Öffnungszeiten des Theatercafés betrachtet werden. Die Öffnungszeiten sowie eine digitale Version der Ausstellung sind auf der Website comoedienhaus.de zu finden.

Scroll to Top