Wilhelmsbader Kammerkonzert Gipfeltreffen

Kammerkonzert „Gipfeltreffen“

Musik von Beethoven und Schubert
Mit dem 10. Wilhelmsbader Kammerkonzert steht am 20. März ein besonderer musikalischer Leckerbissen auf dem Programm im Comoedienhaus Wilhelmsbad. In diesem Konzert mit Musikerinnen und Musikern der Neuen Philharmonie Frankfurt umrahmen die beiden Streichquartette op.18 Nr. 3 und Nr. 4 von Lud-wig van Beethoven Lieder für Bariton und Klavier von Franz Schubert. Als Streichquartett, das auch als Königsdisziplin der Kammermusik gilt, muszieren Anna-Maria Barth (Violine), Julia Mangelsdorf (Violine), Pilar Carvajal (Viola) und Philipp Hagemann (Violoncello). Im Mittelteil des Konzerts interpretiert Bariton Stefan Adam als Gastmusiker eine exquisite Auswahl Schubertscher Lieder, un-ter anderem „Wanderers Nachtlied“, „Der Musensohn“ und „Sehnsucht“. Thema-tisch sind Schuberts Lieder auch heute aktuell, es geht um Liebe, Natur, Welt-schmerz, Ausweglosigkeit. Davon handeln in Zeiten von Globalisierung und Kli-mawandel auch viele Popsongs. Den Klavierpart, dem bei Schuberts Liedern be-sondere Bedeutung zukommt, übernimmt Jens Troester, Chefdirigent und Künst-lerischer Leiter der Neuen Philharmonie Frankfurt.

Konzertkarten gibt es im Hanau Laden (Frankfurt Ticket Rhein-Main) und weiteren bekannten Vorverkaufsstellen.

Das Kammerkonzert findet nach aktueller Verordnungslage als 3 G-Veranstaltung mit Abstand und durchgängiger Masken-pflicht statt. Weitere Informationen zum Konzert und zum Hygienekonzert des Theaters gibt es unter comoedienhaus.de.

Scroll to Top