Bild von Deutschland. Ein Picknick. Erzähl mir, wer du bist.

Deutschland. Ein Picknick. Erzähl mir, wer du bist.

Geflüchtete aus Syrien, die an unserer Schule Sprachkurse belegen, erzählen von ihren Erlebnissen. Von einem auf den anderen Tag die Heimat, Freunde, Familie verlassen, nichts ist mehr, wie es vorher war. Wer bin ich dann noch? Wer bin ich in einem mir fremden Land? Deutschland?
Die Erlebnisse werden dramaturgisch verknüpft mit Fernando Arrabals bekanntem Einakter „Picknick im Felde“, eine Kriegsgroteske, die 1952 unter dem Eindruck des Franco-Regimes in Spanien entstanden ist.
Der Frontsoldat Zapo erhält überraschend Besuch von seinen Eltern, die ihn zu einem Picknick im Felde einladen. Doch was für ihn das Schlachtfeld ist, scheint für die Eltern einfach nur „im Grünen“ zu bedeuten. Surreal setzt Arrabal das Wortspiel um „Feld“ in Szene: Die Eltern zelebrieren das kleinbürgerliche Familienidyll, fragen nach dem Befinden des Sohnes, ein Pasodoble wird aufgelegt, Erinnerungsfotos werden geschossen. Und so nimmt die Handlung ihren Lauf, der „Feind“ rückt an, wird aber freundlich zum Picknick eingeladen, Bombardement und Sanitäter mit schräger Berufsehre attackieren die Bühne, bis alles… das wird erstmal nicht verraten!

Unter der Regie von Bertram Fenderl, der Regieassistenz von Laura Corina Bayer, Bildregie und Licht Nils Adam und der musikalischen Leitung von Markus Nestele entsteht ein berührendes und intensives Stück, das einen wertvollen Beitrag leistet zu dem aktuellen gesellschaftlichen Diskurs der Frage nach der Integration der aus Syrien stammenden Geflüchteten.

Veranstalter: Kaufmännische Schulen Hanau

Wann?

06. Februar 2019 bis 08. Februar 2019

Uhrzeit:

06.02.2019 (Premiere) 19.30 Uhr 07.02.2019 09.00 Uhr + 11.30 Uhr 08.02.2019 09.00 Uhr + 11.30 Uhr + 19.30 Uhr

Eintritt:

Scroll to Top