Veranstalter

Traumtheater Hanau e.V.
Telefon
0179 4841624
E-Mail
mark.brauneis77@web.de
Zu den Tickets

Datum

01. - 02.11.24

Uhrzeit

19:30

Preis

Tickets ab EUR 20,00

Der Exorzismus der Emily Rose

Traumtheater Hanau e.V. präsentiert die spannende Bühnenversion des 2005 unter der Regie von Scott Derrickson gedrehten Thrillers mit Mystery-Horror Elementen „Der Exorzismus der Emily Rose“ als packendes Gerichtsdrama.

Die junge Studentin Emily stirbt an den Folgen eines Exorzismus-Rituals. Während Pfarrer Moore und die Eltern des Opfers fest von einem übernatürlichen Ursprung von Emilys Zustand überzeugt sind, klagt die Staatsanwaltschaft den Pfarrer wegen fahrlässiger Tötung an. Ein dramatischer Gerichtsprozess beginnt, in dessen Verlauf Erinnerungen an Arthur Millers Hexenjagd aufkommen. Das Traumtheater Hanau präsentiert dieses spannende Gerichtsdrama und gibt in visualisierten Rückblenden Einblick in die unheimlichen Geschehnisse, die dem Prozess zu Grunde liegen. Kann Pfarrer Moore mit Hilfe seiner Rechtsanwältin am Ende des Gerichtsverfahrens seine Unschuld beweisen und das Gericht tatsächlich davon überzeugen, dass Emily vom Teufel besessen war? Oder ist er doch nur ein religiöser Fanatiker, der den qualvollen Tod einer jungen Frau im Kauf genommen hat, da er selbst besessen von der fixen Idee war, es mit etwas Übernatürlichem zu tun zu haben? Ist es möglich, wie seine Verteidigerin im Schlussplädoyer die Zuschauer fragen wird, die in der vom Traumtheater Hanau e.V. inszenierten Bühnenversion den Blickwinkel eben dieser Geschworenen einnehmen werden. Welches Urteil wird Richterin Brewster am Ende fällen?   

Erleben Sie die Auflösung dieser Fragen in der spannenden und zum Nachdenken animierenden Inszenierung des Traumtheater Hanau e.V.  Bereits im Jahre 2020 wurde die dramatische Story um Emily und Pfarrer Moore, die von einer wahren Begebenheit inspiriert ist, vom Traumtheater Hanau e.V. im Comoedienhaus dargeboten. So wie damals zeichnet sich auch diesmal Mark Brauneis, Gründer des Traumtheaters, für die Skriptversion des Theaterstücks verantwortlich. Aufgrund des damaligen großen Erfolges, aber aufgrund der Corona Hygienebedingungen sehr begrenzten Zuschauerzahl, möchte das Traumtheater Hanau e.V. die Magie dieses besonderen Stückes noch einmal auf die Bühne des Comoedienhauses zaubern. So schrieb damals der begeisterte Reporter Dieter Kögl vom Hanauer Anzeiger u.a. in seiner Kritik: „Traumtheater Hanau beeindruckt mit „Exorzismus der Emily Rose“. Lassen Sie sich, so wie Herr Kögl im Jahr 2020, von diesem mitreißenden Stück ebenfalls beeindrucken und werden Zeuge eines wahrhaft ungewöhnlichen Gerichtsprozesses in dem praktisch alles geschehen kann.   

Hauptregie führt erneut Mark Brauneis.

Nach oben scrollen