Presse

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen, Fotos zum Download sowie die Ansprechpartnerin für Redaktionen und Medien.

Ihre Ansprechpartnerin für Pressethemen Nach Oben

Schwarz-weiß-Foto von Marion Wögler
Marion Wögler
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Comoedienhaus
Telefon 0171/4751269
E-Mail: News@comoedienhaus.de

E-Mail senden


Pressemitteilung vom 18. Januar 2018 Nach Oben

Im Vordergrund Gabriel Mientka mit Cello im Hintergrund Jens Troester am Klavier
Gabriel Mientka, Cello

Wien ohne Schmäh
Beim Kammerkonzert mit Musikern der Neuen Philharmonie Frankfurt am 18. Februar wandelt die Bläsergruppe des Orchesters auf Mozarts Spuren. Zu ihren Instrumenten gesellt sich das Klavier, das im Wien des 18. Jahrhunderts bevorzugte Soloinstrument.

Angelehnt an das Programm der Reihe Congress Park Sinfonie bedienen sich Kathrin Troester-Eisermann (Flöte), Marlous Pruszner (Oboe), Thomas Weißschnur (Klarinette), Lisa Rogers (Horn) und Martina Kropf (Fagott) an diesem Abend bei den gleichen Komponisten, wie beim ersten Sinfoniekonzert im März: Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven und Richard Strauss. Zu hören sind Beethovens Quintett für Oboe, Klarinette, Horn, Fagott und Klavier op.16, Haydns Divertimento C-Dur für reines Bläserquintett und Richard Strauss’ Cellosonate op.6. Solist der Cellosonate ist Gabriel Mientka, der bereits bei den beiden Kammerkonzerten des Vorjahres zu hören war, begleitet von seiner Kammermusik- und Lebenspartnerin Anca Lupu am Klavier. Den rein instrumentalen Kammermusikwerken sind Lieder für Sopran und Klavier der drei Komponisten gegenüber gestellt. Die Sopranistin Eva Koch und die Pianistin Cristina Lucio-Villegas interpretieren diese musikalischen Juwelen. Und weil Wien und die Wiener ja doch nicht ohne jenen typisch hintergründigen, indirekten Humor auskommen, wird das traditionelle gemeinsame Schlusswerk des Konzertes aus dem Oeuvre des „eigentlichen Wiener Strauß“ sein – das Publikum darf gespannt sein.

Tickets für „Wien ohne Schmäh“ mit Musikern der Neuen Philharmonie Frankfurt gibt es ab 28 Euro (ermäßigt ab 25 Euro) bei Frankfurt Ticket RheinMain, Hotline 069-1340 400, www.frankfurt-ticket.de und weiteren Vorverkaufsstellen.

Pressemitteilung vom 9. Januar 2018 Nach Oben

Christian Brüggemann im Wintermantel mit Brille
Christian Brüggemann

Die Winterreise von Schubert
„Fremd bin ich eingezogen, fremd zieh’ ich wieder aus“ – so beginnt einer der bekanntesten Liederzyklen der Romantik: „Die Winterreise“ von Franz Schubert.

Der Tenor Christian Brüggemann interpretiert das Werk am 28. Januar im Comoedienhaus Wilhelmsbad, begleitet von Sergey Korolev am Klavier.

Mit der „Winterreise“ betrachtet Schubert in 24 Liedern die Seele eines Menschen, dessen Liebe nicht erwidert wurde. Schubert selbst war die Erfahrung einer unerfüllten Liebe nicht fremd. Zeitzeugenberichten zufolge war er „nicht der Typ, für den sich die Frauen begeistern“ konnten. Die Lieder der „Winterreise“ sind vertonte Gedichte von Wilhelm Müller und der Einfluss der Romantiker Novalis (Friedrich von Hardenberg), Clemens Brentano und Achim von Arnim ist unverkennbar. Franz Schubert haben diese Gedichte unmittelbar angesprochen, denn er fand darin sein eigenes Leiden wieder. Er vertonte sie im Todesjahr Wilhelm Müllers, ein Jahr bevor er selbst starb. Jedoch sind sich Schriftsteller und Komponist persönlich nicht begegnet und ob Müller vor seinem Tode 1827 von Schuberts Vertonungen erfuhr, ist nicht nachweisbar. Fest steht jedoch, dass Schubert mit der „Winterreise“ ein unvergängliches Meisterwerk geschaffen hat.

Tickets für „Die Winterreise“ mit Christian Brüggemann und Sergey Korolev gibt es ab 19 Euro (ermäßigt ab 17 Euro) bei Frankfurt Ticket RheinMain, Hotline 069-1340 400, www.frankfurt-ticket.de und weiteren Vorverkaufsstellen.
  Pressemitteilungen zum Download Dateigröße
Dateisymbol Wien Ohne Schmäh 153.0kb
Dateisymbol Die Winterreise von Schubert 153.5kb
Logo

Rubriken: Veranstaltungen: Kontakt:
Räume Programm Comoedienhaus Wilhelmsbad
Technik Firmenevents Parkpromenade 1 (Geschäftsstelle: Parkpromenade 5)
Geschichte Arkadensäle 63454 Hanau
Impressionen Telefon Geschäftsstelle: 06181/5088500
Email: info@comoedienhaus.de
Info

Informationen zum Datenschutz

Zum Impressum

Anfrage Button 2015

Senden Sie uns Ihre unverbindliche Eventanfrage!

Zum Anfrage-Tool